0201 749 457-0     0201 749 457-99       IFD Essen

Integrationsfachdienst Essen

Der Integrationsfachdienst informiert und berät Menschen mit (Schwer-) Behinderung sowie Arbeitgeber zum Thema „Teilhabe am Arbeitsleben“. Beraten werden auch Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind.

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit:

  • psychischer Erkrankung,
  • geistiger Behinderung/Lernbehinderung,
  • körperlicher Behinderung,
  • Hörbehinderung und gehörlose Menschen,
  • Sehbehinderung und blinde Menschen.

Wenn Sie einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz suchen, können wir Sie dabei unterstützen. Wir begleiten Sie auch beim Übergang von der Schule in den Beruf oder von der Werkstatt in eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
Wenn Sie Probleme an Ihrem Arbeitsplatz haben, sind wir Ihnen gerne behilflich. Wir beraten Sie auch, wenn Sie nähere Informationen im Zusammenhang mit der Beantragung eines Schwerbehindertenausweises wünschen.

Wir informieren Arbeitgeber

Wir beraten und informieren Betriebe, die schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte einstellen möchten oder bereits beschäftigen. Wenn Sie Fragen zur Einstellung, Ausbildung oder Förderung von Menschen mit Behinderung bzw. von Behinderung bedrohten Menschen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Wir sind im Auftrag des  LVR-Integrationsamtes und der Rehabilitationsträger tätig. Wir arbeiten bei Bedarf eng mit der Agentur für Arbeit, den Fachstellen für behinderte Menschen im Arbeitsleben, Einrichtungen der schulischen Bildung, der beruflichen oder medizinischen Rehabilitation und den Jobcentern zusammen.

Wir sind gerne für Sie da

Zur Klärung Ihres Anliegens beraten und informieren wir Sie in unserer Sprechstunde. Kommen Sie gerne vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns!
Unser Angebot ist für Sie kostenfrei.
Wir unterliegen in unserer Arbeit der Schweigepflicht.

Gleichbehandlung

Zur vereinfachten Lesbarkeit wird in den Texten nur die männliche Schreibweise verwendet.

Inhalt drucken